DSC_0143.JPG

LIECHTENSTEINE

Untiefen im offenen Tethysmeer

 

KALKKÜGELCHEN VOM WELLENGANG GEFORMT

Oolithischer Kalk

Die Millimeter grossen Kalkkügelchen (Ooide) des Sulzfluh-Kalks entstanden in unruhigem Wasser von nur wenigen Metern Tiefe. Kalk lagerte sich durch Algentätigkeit und chemische Ausfällung an kleinen Sandkörnchen ab. Diese wurden durch den Wellengang wiederholt aufgewirbelt und gedreht. So entstanden die Ooide von 1-2 mm Durchmesser. Die weisse Kalzit Ader, welche sich quer durch das Bild zieht, ist nachträglich entstanden.

DSC_0016.JPG

UNTERMEERISCHE FELSSTÜRZE

Falknisbrekzie

Kantige Felsbrocken von bis zu einem halben Meter Durchmesser in der Falknisbrekzie stammen von untermeerischen Felsstürzen am nördlichen Kontinentalabhang des Briançonnais-Mikrokontinents. Aufgrund dieser Entstehungsweise wird die Falknisbrekzie als Omistolith bezeichnet.

DSCN0429.JPG